Pro-aktiv? Nöö, muss nicht sein!

“Aktiv” sind wir heute ja alle und jederzeit. Aber das allein reicht nicht mehr, da darf es ruhig etwas mehr sein. Die Devise heißt jetzt “pro-aktiv” sein. Und was firmiert neuderding nicht alles unter dem Stickwort “pro-aktiv”: Reinigungstabletten für die dritten Zähne, Multivitaminsaft, Stützstrümpfe, Benzin und weiß der Teufel was noch. Sogar der gute alte “Aktivkohlefilter” für die Pfeife wird bestimmt bald pro-aktiv. Aber was soll das bitte schön denn eigentlich heißen. Aktiv steht für mich im Gegensatz zu Passiv. Wenn ich die Initiative ergreife, dann bin ich aktiv. Kann ich denn noch mehr tun, als das? Ich kann versuchen, das Heft in der Hand zu halten, aber muss ich es meinen Mitmenschen dann unbedingt um die Ohren hauen, damit ich als “pro-aktiv” eingestuft werde.

Nein, ich finde diesen Begriff irreführend und gegen jede Logik. Ich muss nicht immer noch eins sprachlich drauf setzen, um eine Banalität beim Namen zu nennen. Wahrscheinlich haben wir diesen Schwachsinn mal wieder irgendeinem amerikanischen Motivationsguru zu verdanken, der mit “Pro-Aktivität” Geld scheffeln möchte und die Werbefritzen haben sich gleich auf den Neologismus gestürzt. Wenn ich “pro-aktiv” bin, dann schlage ich zum Beispiel mit der Fliegenpatsche zu, noch bevor ich die anfliegende Mücke überhaupt gehört oder gar gesehen habe. Das sieht dann in Wirklichkeit eher unsinnig aus und könnte sogar kontraproduktiv wirken, da ich die lästige Mücke warne und ihr gar keine Chance gebe, mich zu nerven. Ich stelle, um es pseudo-etologisch auszudrücken, die Reaktion vor den Reiz und kehre so das alt hergrbachte Reiz-Reaktions-Schema um, aber was gewinne ich dadurch?

Mehr als vorauseilender und damit ziemlich kopfloser Aktionismus steckt also nicht hinter der “Pro-Aktivität” und wenn damit unterschwellig womöglich “vorauseilender Gehorsam” eingefordert wird, wenn man mir sagt, “seien Sie pro-aktiv”, dann sollte man dieses hässliche und ziemlich hohle Wort am besten wieder in der Mottenkiste verschwinden lassen, aus der man es hervorgezerrt hat. Aktiv zu sein reicht mir voll und ganz.

Pro-aktiv? Nöö, muss nicht sein!ultima modifica: 2007-11-17T16:02:55+01:00da chrisnick
Reposta per primo quest’articolo

Un pensiero su “Pro-aktiv? Nöö, muss nicht sein!

I commenti sono chiusi.